was biete ich als hebamme an?

Wochenbettbetreuung

Die ersten Wochen nach der Geburt sind eine besondere und intensive Zeit, wo sich die Familienmitglieder erst mal kennen lernen müssen. Nach Austritt aus der Klinik besuche ich Sie bis zu 56 Tagen für die Begleitung im Wochenbett zu Hause. Die Besuche werden von der Grundversicherung der Krankenkasse bezahlt. 

Die Hebammen-Besuche dienen der Überwachung des Gesundheitszustandes von Mutter und Kind. Sie sollen Unterstützung und Beratung im Umgang mit dem Baby sein und Sicherheit in der Pflege vom Neugeborenen wachsen lassen. Natürlich werden Stillen, Rituale, Fragen zu Schlaf - Wach-Rhythmus,  Schrei-Phasen, Trage-Informationen, Geschwister und viele andere Themen besprochen. Die Beratung ist individuell und es werden möglichst alle Familienmitglieder mit einbezogen. 



Crash-Kurs Geburtsvorbereitung oder Vorgespräch Hebamme

Frauen, die ich im Wochenbett begleiten werde, biete ich etwa 5 Wochen vor der Geburt einen Crash-Kurs für Geburtsvorbereitung an. Dieser findet zu Hause statt und soll noch offene Fragen rund um die Geburt klären. Die Themen sind nach Absprache festgelegt. Der Kurs dauert ca. 2 Stunden. Die Krankenkasse beteiligt sich einmalig in der Schwangerschaft mit 150 CHF an den Kosten.

 

Sofern Sie keinen Geburtsvorbereitungskurs besuchen, wird ein Vorgespräch  zur Planung vom Wochenbett durch die Hebamme ebenfalls von der Krankenkasse übernommen.

 





Stillberatung

Stillberatung gehört im Rahmen der Wochenbettbetreuung dazu. Falls es aber in der Stillzeit Fragen rund ums Stillen gibt (zum Beispiel wegen zu viel oder zu wenig Milch, Milchstau, Fragen rund ums Abstillen usw.), können bis zu 3 Stillberatungen in Anspruch genommen werden.